Stadion Nürnberg
 
 
Willkommen
Das Stadion
Veranstaltungen
Aktuelles
Rückblick 2018
Rückblick 2017
Rückblick 2016
Rückblick 2015
Rückblick 2014
Rückblick 2013
Rückblick 2012
Rückblick 2011
Rückblick 2010
Rückblick 2009
Rückblick 2008
Rückblick 2007
Rückblick 2006
Rückblick 2005
Bildergalerien
Tickets
Stadion-Führungen
Besucherinformationen
Querschnitt
Partner
Ansprechpartner
Kontakt





« Zurück

Erste wichtige Schritte für ein effizientes Zusammenspiel von Strom- und Wärmeerzeugung im Stadion Nürnberg seit dem 24.04.2017

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) wird künftig rund 40 Prozent des Wärmebedarfs für das Stadion und
zum Teil auch für das benachbarte Stadionbad erzeugen. Da das BHKW nach dem Prinzip der KraftWärme-Kopplung (KWK) arbeitet, wird immer wenn Wärme gebraucht wird, auch gleichzeitig
umweltfreundlicher Strom vor Ort produziert. Damit können pro Jahr rund 75 Tonnen CO2
eingespart werden. Dies entspricht etwa der CO2-Emmission einer rund 600.000 Kilometer langen
Autostrecke.

Die zwei Tonnen schwere dezentrale Erzeugungsanlage wurde am 24. April 2017 angeliefert und wird
voraussichtlich im Mai in Betrieb gehen. Sie ergänzt die bestehende Kesselanlage und hat eine
elektrische Leistung von 50 Kilowatt (kW) sowie eine thermische Leistung von 90 kW. Pro Jahr wird
das BHKW voraussichtlich rund 600.000 Kilowattstunden (kWh) Wärme und rund 330.000 kWh
Strom erzeugen. Der Strom, der in das öffentliche Netz eingespeist wird, reicht für über 100
Nürnberger Haushalte.

Weitere Informationen im Internet unter:

https://bit.ly/2oDitmt

oder auf Twitter:

https://twitter.com/nergie_de

     
Kontakt

Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH
Max-Morlock-Platz 1
90471 Nürnberg

Fon 0911 - 81 86 0
Fax 0911 - 81 86 229
» E-Mail senden 


 

 

 
    » Top
» Kontakt


 
 
 
© 2005-2018 Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH | Impressum

Passende Unterkunft in Nürnberg gesucht? Nutzen Sie doch die Expedia Hotelsuche.

Bookmark and Share